Schminken im Alltag?! – Definitiv machbar! (TEIL 2)

Weiter geht’s:

LIPPEN:

Nun zu meinem absoluten Liebling – der Lipliner.

 

 

 

 

 

Eigentlich ist er zum konturieren der Lippen vor dem Auftragen von Lippenstift gedacht, ABER ich habe für mich entdeckt, dass er absolut alltagstauglich ist ohne irgendetwas anderes dazu. Ich benutze auch hier wieder natürliche Töne, die meiner Lippenfarbe möglichst ähnlich sind oder 1 – 2 Nuancen dunkler. Rosé- oder Nudetöne kann ich hier definitiv empfehlen. Für dunklere Hauttypen gibt es auch passende Töne und Farben eher in Richtung Nude / Braun. Wenn es mal etwas auffälliger sein soll, gehe ich leicht ins rot-bräunliche oder dunkleres Altrosa. Der Vorteil am Lipliner ist, er hält trotz Essen, Trinken oder Babys küssen ewig, er ist matt und wirkt dadurch natürlicher als Lippenstift, sie sind sehr günstig (ca. 2 Euro), womit Ihr Euch mit wenig Geld eine große Auswahl anschaffen könnt und mit etwas Übungen braucht Ihr nicht mal eine Minute um Euren Lippen etwas Schwung und Kontur zu verleihen. Wenn es mal schneller gehen muss als 10 Sekunden, kauft Euch einen getönten Labello. Der Farbeffekt ist noch natürlicher und weicher und Ihr habt zusätzlich einen Glanz auf den Lippen. Besonders bei vollen Lippen finde ich das super. Manchmal kombiniere ich auch beides. Erst den Lipliner für eine saubere Kontur dann ein bisschen Labello für Pflege und Glanz. Meine Empfehlungen: Essence longlasting lipliner Farbe 08 Girl next door, NYX Lip Liner Farben SPL810 Natural, SPL854 Pale pink / rose pale, SPL857 Nude beige und Suéde Matte Lip Liner SMLL37 Los Angeles. Etwas auffälligere, rotbräunliche Töne wären Manhattan x-treme last Lipliner Farben 59Y und 59G, und in Richtung Aubergine / Mauve empfehle ich BeYu Soft Liner 555 oder Alverde Lipliner 15 Aubergine. Zeitaufwand auch hier 10 Sekunden bis 1 Minute.

Kleiner Tipp am Rande:

Augenbrauen kämmen und fixieren. Make-up-Artisten sagen, die Augenbraune sind das Grundgerüst des Gesichts – keine Ahnung, ob das stimmt. Ich muss aber zugeben, wenn sie nicht so zottelig und wirr aussehen macht das schon was her. Manchmal zeichne ist die Kontur etwas nach oder fülle kleine Lücken auf. (Wichtig ist hier, nicht zu kräftig nachzeichnen, das wirkt zu gemalt, sanfte, leichte Striche zeichnen und danach mit einem Augenbrauenbürstchen verblenden). Ich benutze seit Jahren den Eyebrow pencil von Catrice, der hat ein kleines Bürstchen schon am anderen Ende mit dabei. Aber eine simple Augenbrauenbürste reicht im Normalfall schon vollkommen aus. Ihr könnt auch eine Zahnbürste nehmen (bitte danach nicht mehr für die Zähne benutzen) und etwas Haarspray darauf sprühen, um damit die Augenbraune in Form zu kämmen und gleichzeitig zu fixieren. Wichtig: Zahnbürste nah an die Öffnung der Haarspraydose halten und nach dem Sprühen schnell auftragen – das Haarspray trocknet sehr schnell. Durchsichtige Augenbrauen-Gels gibt es inzwischen auch (Kosten ca. 2 – 3 Euro). Die Haltbarkeit ist genauso gut, für das Auftragen hat man etwas mehr Zeit. Man muss nur aufpassen, dass nicht zu viel Gel an der Bürste hängt, sonst dauert es ewig, bis das Gel trocknet. Meine Tipps hier sind z. B. die Marken Catrice oder Essence. Auch hier liegt der Zeitaufwand je nach Produkt zwischen 10 Sekunden und 1 Minute.

Für mehr Tipps lest meinen weiteren Blogeintrag zum Thema Make up 😊 Hier geht’s zu Teil 3:

https://mystilla.wordpress.com/2018/08/02/schminken-im-alltag-definitiv-machbar-teil-3/

 

Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachkaufen

Eure Aisha

Werbeanzeigen

Schminken im Alltag?! – Definitiv machbar! (TEIL 1)

Assalamu aleikum wa rahmatullahi wa barakatuh meine lieben Schwestern,

Wer kennt das nicht, Zeit ist irgendwie immer Mangelware im Alltag. Egal ob Arbeit, Haushalt oder Kinder, es gibt einfach immer etwas zu tun. Stress und Schlafmangel tragen auch nicht unbedingt dazu bei, dass man sich besser fühlt. Alle Aufgaben und Verpflichtungen unter einen Hut zu bekommen, ist nicht immer leicht und an manchen Tagen sieht man uns das auch an – und das ist vollkommen okay! Ich möchte Euch ein paar Tipps und Tricks zeigen, wodurch Ihr mit wenigen Handgriffen innerhalb weniger Minuten auch zu Hause im Alltag frisch und gepflegt aussehen könnt. Mir selbst hilft das oftmals, dass ich mich schöner fühle, es steigert das Selbstwertgefühlt und welche Frau liebt es nicht, von ihrem Ehemann Komplimente zu bekommen. Wir sind alle wunderschön, jede auf ihre eigene Art und Weise, allein aus der Tatsache heraus, dass wir von Allah erschaffen wurden. Um diese natürliche Schönheit zu unterstreichen gibt es viele Möglichkeiten. Wenn es die Umstände erlauben, nehmt Euch ein paar Minuten und macht Euch schön für euch selbst, für Allah, denn Allah liebt die Schönheit, und auch der Mensch liebt es, Schönes anzusehen und sich daran zu erfreuen. Wie integrieren wir nun also das Schminken in unseren Alltag? Man ist ja schon froh, wenn man mal 2 Minuten alleine auf die Toilette oder unter die Dusche springen kann, ohne dass eins der Kinder wieder schreit. Ich möchte deshalb ein paar Anregungen und Tipps mit Euch teilen, wie ihr Euch innerhalb weniger Minuten auch im Alltag einen frischen Look zaubern könnte.

Jede von uns ist auf ihre eigene Art besonders. Jeder Hautton, jede Figur, jedes Haar ist individuell und wunderschön und wichtig ist immer, dass Ihr Euch wohl fühlt. Natürlich sind auch was das Thema Styling angeht die Geschmäcker verschieden. Deshalb muss man herausfinden, was zu einem passt und was einem selbst gefällt, deshalb seid probierfreudig. Ihr dürft ruhig auch Mal etwas wagen oder Euch beraten lassen (z. B. bei Douglas habe ich bisher immer gute Erfahrungen gemacht). Wichtig ist für mich zu Hause besonders Bequemlichkeit, sei es in Bezug auf Make up, Haare oder Kleidung. Ihr werdet sehen, mit ein paar kleinen Handgriffen und simplen Details könnt ihr viel bewirken.

(Ein kleiner Hinweis vorab: Alle von mir genannten Produkte findet ihr bei dm, Douglas oder Müller. Die Auswahl kann allerdings je nach Filiale variieren.)

 

Meine 2 absoluten Geheimwaffen im Alltag sind Concealer und Lipliner:

 

TAINT:

Augenringe, Rötungen, Unreinheiten, so gut wie jede von uns hat damit zu kämpfen. Die Lösung des Problems? Ganz klar – Concealer. Die Anwendung ist leicht, ein paar Punkte unter die Augen, auf die geröteten Stellen oder Unreinheiten und dann wichtig mit dem Finger eintupfen – nicht verreiben. Ihr könnt auch ein kleines Schwämmchen benutzen, mit dem Finger geht’s aber schneller und den habt ihr sowieso immer direkt zur Hand. Das Verreiben kann Schlieren oder Streifen hinterlassen, ist außerdem besonders im Augenbereich nicht empfohlen, da die Haut dort sehr dünn und empfindlich ist und auf Dauer Falten verstärkt werden können, deshalb einfach mit dem Finger sanft einklopfen. Ihr könnt auch eine getönte Tagescreme benutzen oder eine BB-Cream. Mit Letzterem habe ich auch gute Erfahrungen gemacht. Wirkt natürlich aber trotzdem abdeckend und ist leicht aufzutragen, wie eine normale Gesichtskreme. Sie verblendet sich von selbst und man muss nicht auf Ränder am Haaransatz, Kinn oder Hals achten. Wichtig ist bei all diesen Dingen, dass sie zu Eurem Hauttyp passen. Es ist manchmal schwer einzuschätzen, welcher der passende Farbton ist, welche Konsistenz und welche Marke die Beste ist. Am Besten testet Ihr den Farbton direkt im ungeschminkten Gesicht, am Hals (was leider mit Hijab problematisch ist) oder notfalls auch am Handgelenk. Lasst Euch gerne beraten, wenn Ihr unerfahren seid, die Mitarbeiterinnen kennen sich im Normalfall gut aus und eine andere Person kann von der Weite manchmal besser beurteilen, ob die Farbe stimmt oder doch einen Tick zu hell oder zu dunkel ist. Mein Tipp ist auch, nicht direkt kaufen. Lasst es Euch aufs Gesicht auftragen und geht nach Draußen, denn die Lichtverhältnisse in den Kaufhäusern sind natürlich immer optimal, dass alles gut aussieht. Auch zu Hause wirkt Manches dann vielleicht doch nicht mehr so passend. Wartet einen oder zwei Tag ab, ob sich Unreinheiten bilden. Besonders bei günstigeren Produkten kann es sein, dass sie die Poren verstopfen und die Haut mit Pickeln oder Mitessern darauf reagiert. Die Qualität hat aber nicht unbedingt etwas mit dem Preis zu tun. Jede Haut ist verschieden. Deshalb lasst Euch Zeit bei der Auswahl. Auch bei der Konsistenz gibt es Unterschiede. Es gibt kremige Concealer, die meist eine höhere Deckkraft haben und flüssige Concealer, die meiner Meinung und Erfahrung nach besser für den Alltag geeignet sind, da sie sich schneller auftragen und leichter verblenden lassen. Wer noch einen Schritt weitergehen möchte, kann sich ein Puder zulegen. Ich kann Euch das 2 in 1 Perfect Teint Powder & Make up von Manhatten empfehlen. Es ist ein loses Puder, dass sehr gut abdeckt aber nicht wie eine Maske wirkt. Es ist ruckzuck aufgetragen und lässt Eure Haut ebenmäßig wirken. Eine Schwester gab mir auch den Tipp, das Schwämmchen vor dem Auftragen anzufeuchten, was die Deckkraft erhöht.

ilustraciones-consejos-de-belleza-1

Wie finde ich den richtigen Ton? (Quelle d. Abb.: https://goo.gl/images/U6bUC6)

 

Fassen wir zusammen:

Wer regelmäßig eine Tagescreme benutz kann auch auf eine getönte oder BB-Cream umsteigen (z. B. Shiseido Perfect Hydrating BB Cream oder Smashbox Camera Ready BB Cream). Ihr könnt auch ein paar Tropfen von Eurem Make up in Eure vorhandene Tagespflege geben, das erzielt den gleichen Effekt und spart Geld (Tipp: vorher in einem extra Gefäß oder Tiegel ausprobieren). Einen zusätzlichen Aufwand habt Ihr am Morgen also nicht was bedeutet Zeitaufwand = 0 Minunten.

Zum Concealer: Ich benutze einen flüssigen Concealer (z. B. NYX HD Studio Photogenic Concealer, Catrice Liquid Camouflage oder Manhattan Wake up Concealer). Einfach ein paar Punkte unter das Augenlied, auf die Rötungen oder Unreinheiten auftragen und mit dem Finger (oder einem Schwämmchen – siehe Beispiele auf der folgenden Abbildung) einklopfen und verblenden. Zeitaufwand max. 1 Minute. Wenn die Augenringe mal besonders stark sind, benutze ich einen kremigen Concealer ( z. B. Kiko Full Coverage Concealer). Man benötigt durch die feste Textur ein bisschen länger, um ihn zu verblenden aber die Deckkraft ist wirklich unschlagbar! Zeitaufwand ca. 1 – 2 Minuten.

Puder: Ggf. Schwämmchen vorher etwas anfeuchten und das Puder an den Wangen und der Stirn beginnend in kreisenden Bewegungen auftragen und zu den Gesichtsrändern hin verblenden – fertig. Zeitaufwand max. 1 Minute.

Wer Zeit und Lust hat Make up oder Fondation zu benutzen erzielt natürlich ein ebenmäßigeres und noch deckenderes Ergebnis, für mich persönlich ist das aber eher nichts im Alltag. Es ist zeitaufwendiger, da alles sauber und ordentlich verblendet werden muss und es färbt schneller an Kleidung, Sofakissen etc. ab. Auch benutze ich zum Make up zusätzlich mein Puder, um den Glanz zu kaschieren, was dann doch sehr geschminkt aussieht und mir einfach too much ist für den Alltag. Aber auch bei Make up oder Fondation gibt es unterschiede in der Deckkraft. Wenn ihr Make up bevorzugt, könnt ihr euch nach einer leichteren Textur umschauen, die nicht so maskenhaft wirkt. Marken, mit denen ich gute Erfahrungen gemacht habe, sind z. B. Lancôme, MAC, Clinique, Bareminerals oder Smashbox. Eine günstigere Variante wäre z. B. das Powder Mat Make up von Manhattan.

a34bb95f82c2bd43

Make up Schwämmchen /  Beauty Blender (Quelle d. Abb.: https://goo.gl/images/YJEMy4)

Wichtig ist auch wenn Ihr Make-up-Schwämmchen, Pinsel etc. benutzt, sie regelmäßig zu reinigen, da sich Bakterien in ihnen ansammeln können, die zu Unreinheiten führen. Es gibt unzählige Produkte zur Reinigung von Zubehör, ich benutze einfach etwas Wasser, Make-up-Entferner oder Seife.

 

 

 

 

 

Alle diese Schritte könnt Ihr kombinieren und anwenden wie Ihr wollt. Ihr könnt es bei der getönten Tagescreme belassen oder eine ganz normale benutzen und nur mit einem Concealer ein paar Stellen abdecken. Wenn Ihr weder Augenringe noch Unreinheiten habt, reicht nach der Tagespflege auch einfach nur das Puder aus, um den Taint ebenmäßiger und frischer wirken zu lassen.

Wer noch einen Tick mehr Frische und etwas Farbe im Gesicht möchte, kann mit einem großen, weichen Pinsel ein wenig Rouge, Blush oder Bronzer auftragen. Ich benutze natürliche Farben wie Rosé-, Apricot- oder Brauntöne. Sie verleihen dem Gesicht nochmal eine zusätzliche Frische und Kontur. Was hier gilt – weniger ist mehr. Auch hier muss man schauen, was zum Hauttyp passt. Es gibt auch bei der Deckkraft Unterschiede. Sanfte, helle Töne haben meist eine schwächere Deckkraft, diese kann man ruhig 2 – 3 Mal auf die Wangen auftragen, etwas kräftigere Töne lieber sparsamer verwenden. Bei dunklerer oder gebräunter Haut empfiehlt sich ein Bronzer oder farbintensivere Töne, bei hellerer Haut lieber einen sanften rosigen oder apricotfarbenen Ton. Mein Empfehlungen hier: Natural Bronzing Powder von Manhattan, Artdeco Blusher Farbe 40 crown pink, NYX High Definition Blush Farbe Amber, Essence my must haves soft matt blush Farbe cosy rosy oder von Alverde Puderrouge Farbe 01 Apricot.

 

 

Auch die Jahreszeit spielt bei allem eine Rolle. Im Winter ist die Haut automatisch heller und blasser als im Sommer von der Sonne geküsst. Evtl. im Sommer und im Winter einkaufen gehen und 2 unterschiedliche Nuancen kaufen, sowohl beim Concealer und Make up als auch beim Rouge.

 

Für mehr Tipps lest meinen weiteren Blogeintrag zum Thema Make up 😊 Hier geht’s zu Teil 2:

https://mystilla.wordpress.com/2018/06/29/schminken-im-alltag-definitiv-machbar-teil-2/

Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachkaufen

Eure Aisha